BücherBücherSeminareSeminareDVDDVDEtuis & ZubehörEtuis & ZubehörHomeoplantHomeoplantNaturkostNaturkostRobert FranzRobert FranzSpektrumSpektrumAktuellesAktuelles
Materia Medica
Einleitung
A
Abies canadensis
Abies nigra
Abrotanum
Absinthium
Aceticum acidum
Aconitum napellus
Aesculus hippocastanum
Aethusa cynapium
Agaricus muscarius
Agnus castus
Ailanthus glandulosa
Allium cepa
Aloe socotrina
Alumina
Ambra grisea
Ammonium carbonicum
Ammonium muriaticum
Anacardium orientale
Anisum stellatum
Antimonium crudum
Antimonium tartaricum
Apis mellifica
Apocynum cannabinum
Aralia racemosa
Argentum metallicum
Argentum nitricum
Arnica montana
Arsenicum album
Arum triphyllum
Asarum europaeum
Asa foetida
Aurum metallicum
B
Baptisia tinctoria
Barium carbonicum
Belladonna
Benzoicum acidum
Berberis vulgaris
Bismuthum subnitricum
Borax veneta
Bovista lycoperdon
Bromium
Bryonia alba
C
Cactus grandiflorus
Caladium seguinum
Calcium carbonicum
Calcium phosphoricum
Camphora officinalis
Cannabis indica
Cannabis sativa
Cantharis vesicatoria
Capsicum annuum
Carbo animalis
Carbo vegetabilis
Carduus marianus
Caulophyllum thalictroides
Causticum
Chamomilla
Chelidonium majus
China officinalis
Chininum sulphuricum
Cicuta virosa
Cimex lectularius
Cimicifuga racemosa
Cina maritima
Cistus canadensis
Clematis erecta
Cobaltum metallicum
Cocculus indicus
Coffea cruda
Colchicum autumnale
Collinsonia canadensis
Colocynthis
Conium maculatum
Crocus sativus
Crotalus horridus
Croton tiglium
Cuprum metallicum
Cyclamen europaeum
D
Digitalis purpurea
Dioscorea villosa
Dolichos pruriens
Drosera rotundifolia
Dulcamara
E
Elaterium officinarum
Erigeron canadense
Eupatorium perfoliatum
Eupatorium purpureum
Euphrasia officinalis
F
Ferrum iodatum
Ferrum metallicum
Fluoricum acidum
G
Gambogia
Gelsemium sempervirens
Glonoinum
Gnaphalium polycephalum
Graphites
Grindelia robusta
Guajacum officinale
H
Hamamelis virginiana
Helleborus niger
Helonias dioica
Hepar sulphuris
Hydrastis canadensis
Hyoscyamus niger
Hypericum perforatum
I
Ignatia amara
Iodium
Ipecacuanha
Iris versicolor
K
Kalium bichromicum
Kalium bromatum
Kalium carbonicum
Kalium iodatum
Kalium nitricum
Kalmia latifolia
Kreosotum
L
Lachesis muta
Lachnanthes tinctoria
Laurocerasus
Ledum palustre
Leptandra virginica
Lilium tigrinum
Lithium carbonicum
Lobelia inflata
Lobelia syphilitica
Lycopodium clavatum
Lycopus virginicus
M
Magnesium carbonicum
Magnesium muriaticum
Mancinella
Manganum aceticum
Mephitis putorius
Mercurius corrosivus
Mercurius iodatus flavus
Mercurius iodatus ruber
Mercurius solubilis
Mezereum
Millefolium
Muriaticum acidum
Myrica cerifera
N
Natrium arsenicosum
Natrium carbonicum
Natrium muriaticum
Natrium sulphuricum
Niccolum
Nitricum acidum
Nux moschata
Nux vomica
O
Oleander
Opium
Oxalicum acidum
P
Pareira brava
Paris quadrifolia
Petroleum
Phosphoricum acidum
Phosphorus
Phytolacca decandra
Platinum metallicum
Plumbum
Podophyllum peltatum
Psorinum
Ptelea trifoliata
Pulsatilla pratensis
R
Ranunculus bulbosus
Ranunculus sceleratus
Rheum palmatum
Rhododendron chrysanthum
Rhus toxicodendron
Rumex crispus
Ruta graveolens
S
Sabadilla
Sabina
Sambucus nigra
Sanguinaria canadensis
Sarsaparilla officinalis
Secale cornutum
Selenium metallicum
Senega
Sepia officinalis
Silicea terra
Spigelia anthelmia
Spongia tosta
Squilla maritima
Stannum metallicum
Staphisagria
Sticta pulmonaria
Stramonium
Sulphur
Sulphuricum acidum
T
Tabacum
Taraxacum officinale
Tellurium metallicum
Terebinthinae oleum
Teucrium marum verum
Theridion curassavicum
Thuja occidentalis
Trillium pendulum
U
Urtica urens
Ustilago maydis
V
Valeriana officinalis
Veratrum album
Veratrum viride
Viburnum opulus
Viola odorata
Viola tricolor
X
Xanthoxylum fraxineum
Z
Zincum metallicum
Zingiber officinale
Zizia aurea
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr auch Sa/So
Nitricum acidum - Materia MedicaAuszug aus

Kurzgefasste Arzneimittellehre (Materia Medica) von Constantin Hering


Nitricum acidum

Nit-ac.

Acidum nitricum, Aqua fortis; Salpetersäure. HNO3. Hahnemann

Nitricum acidum 1 Geist und Gemüt: I Gedächtnisschwäche; Widerwillen gegen geistige Anstrengung.

Schweigsam.

Traurigkeit, Verzweiflung.

Hat Angst wegen seines Leidens und dabei Furcht vor dem Tod; Furcht vor der Cholera.

Rachsüchtig; Wutanfälle mit Flüchen und Verwünschungen.

Nervös, aufgeregt, besonders nach Missbrauch von Merkur.

Nitricum acidum 2 Sensorium: Fühlt sich schwindelig, benommen, betäubt.

Morgens Schwindel, so dass er sich hinlegen muss.

Kongestion zum Kopf mit viel Hitze in demselben.

Nitricum acidum 3 Innerer Kopf: Der Kopf ist empfindlich gegen das Rasseln von Wagen auf gepflasterten Straßen oder gegen hartes Auftreten.

Drücken von außen; Spannung, die sich auf die Augen erstreckt mit Übelkeit; Geräusch verschlimmert; besser vom Hinlegen oder Fahren.

Stechen im Kopf, das zum Liegen zwingt; der Schlaf wird dadurch gestört.

Durchbohrender Schmerz in den Schläfen.

Heftiges Klopfen und Hämmern in der linken Seite des Kopfes, es kommt allmählich gegen Morgen und vergeht um die Frühstückszeit.

Nitricum acidum 4 Äußerer Kopf: Schmerz im Schädel mit der Empfindung, als wäre er in einem Band zusammengeschnürt; abends und nachts verschlimmert sich der Schmerz; er wird besser von kalter Luft und beim Fahren.

Der Kopf ist sehr empfindlich, selbst gegen den Druck des Hutes; schlimmer abends und in der Seite, auf welcher man liegt.

Der Kopf fühlt sich heiß an.

Entzündliche Schwellungen am Kopf, welche eitern oder kariös werden; die Beschwerden verschlimmern sich von äußerem Druck oder beim darauf Liegen.

Rote, manchmal bräunliche Pickel am vorderen Rand des Haares und an den Schläfen.

Feuchter, stechender Ausschlag auf dem Scheitel und an den Schläfen bis hinunter zum Schnurrbart; er blutet leicht beim Kratzen und tut sehr weh, wenn man darauf liegt.

Einzelne, brennende, reißende, wunde Stellen auf der Kopfhaut. Θ Syphilis.

Das Haar fällt aus bei nässenden Ausschlägen, die wie durch Splitter verursacht schmerzen; oder bei Berührung; mit nervösem Kopfschmerz, Schwäche und Abmagerung.

Nitricum acidum 5 Augen: Schwarze Flecken vor den Augen.

Große Empfindlichkeit gegen Licht.

Doppelt Sehen; Kurzsichtigkeit.

Die Pupillen sind erweitert und getrübt.

Augenentzündung nach Syphilis oder Merkur-Missbrauch.

Iritis mit fortwährenden Rückfällen; ebenso alte Fälle, die durch Merkur verdorben wurden.

Drücken und Stechen in den Augen.

Flecken auf der Kornea.

Staphylome, als Schutzmittel.

Trübe, eingesunkene Augen.

Die Augengegend ist schmerzhaft, tut bei Berührung weh.

Herpetischer Pannus.

Die Augenlider sind geschwollen, hart, livid.

Lähmung der oberen Lider.

Tränenfistel.

Ausfluss scharfer Tränen nach einer Verletzung des Auges.

Dermoidgeschwülste des Auges.

Nitricum acidum 6 Ohren: Das eigene Sprechen wiederhallt in den Ohren.

Klopfen, Summen in den Ohren.

Beim Kauen Knacken in den Ohren.

Schwerhörigkeit in Folge von Verhärtung und Schwellung der Tonsillen; nach Merkur-Missbrauch.

Die Eustachischen Röhren sind verstopft.

Sehr übel riechende, eitrige Otorrhö.

Pulsieren in den Ohren.

Der Gehörgang ist fast ganz verschlossen.

Karies des Processus mastoides.

Nitricum acidum 7 Nase: Ein unangenehmer Geruch beim Einatmen der Luft.

Nasenbluten: morgens; schwarz, klumpig; auch beim Weinen; das Blut ist scharf.

Niesen im Schlaf.

Die Nase ist verstopft, oder mit Herauströpfeln von Wasser; die Nasenflügel sind geschwollen und brennen.

Stinkende, gelbe Absonderung aus der Nase.

Ozäna mit Geschwüren.

Fressender Ausfluss aus der Nase.

Stechen in der Nase, wie von einem Splitter.

Die Nasenspitze ist rot und schorfig.

Kondylome an der Nase.

An den Nasenflügeln breite, weiche Protuberanzen, die mit Schorf bedeckt sind. Θ Syphilis.

Schmutziger, blutiger Schleim kommt aus den hinteren Nasenlöchern.

Allmorgendlich kommen grüne Stücke aus der Nase.

Nitricum acidum 8 Gesicht: Blass mit eingesunkenen Augen.

Dunkelgelb um die Augen mit Röte der Backen.

Schwellung der Backen.

Bei frühem Aufwachen gedunsen um die Augen.

Ausschlag im Gesicht und an der Stirn, bestehend aus kleinen Pickeln.

Eiternde Pusteln mit breiten roten Rändern, an denen sich Krusten bilden. Θ Syphilis.

Komedonen.

Sommersprossen.

Nitricum acidum 9 Unteres Gesicht: Die Lippen sind geschwollen.

Die Unterlippe ist trocken und aufgesprungen.

Der Rand des Mundes ist mit wunden Stellen und Blasen bedeckt.

Geschwürige Mundwinkel.

Schmerzhafte Schwellung der Unterkieferdrüsen.

Nitricum acidum 10 Zähne: Nach Merkur-Missbrauch abends im Bett Stechen und Pulsieren in den Zähnen, das die ganze Nacht anhält.

Gefühl, als wären die Zähne zu lang.

Die Zähne werden gelb oder locker.

Schmerz in hohlen Zähnen.

Das Zahnfleisch ist weiß, geschwollen und blutet leicht.

Nitricum acidum 11 Zunge usw.: Geschmack: bitter nach dem Essen; sauer mit Brennen im Hals.

Zunge: empfindlich, selbst milde Speisen machen Schmerzen; morgens weiß, trocken; grün belegt mit Speichelfluss; trocken, rissig.

Tiefe, unregelmäßig gestaltete Geschwüre am Rand der Zunge. Θ Syphilis.

An der Zunge bilden sich Geschwüre mit zähem, faserigem Schleim.

Die Zunge ist weiß mit wunden Stellen.

Nitricum acidum 12 Mund: Kadaveröser Geruch aus dem Mund.

Übel riechender, scharfer Speichel, der die Lippen wund macht.

Blutiger Speichel.

Die Schleimhäute des Mundes sind geschwollen und geschwürig; mit stechenden Schmerzen, besonders nach Merkur-Missbrauch.

Tumor im Mund mit einem Streifen, der den Hals hinuntergeht.

Nitricum acidum 13 Schlund: Gaumen, Zunge und das Zahnfleisch innen sind wund mit stechendem Schmerz und Geschwürbildung in den Mundwinkeln.

Stechen im Hals, Stockschnupfen, Heiserkeit.

Die Tonsillen sind rot, geschwollen und uneben mit kleinen Geschwüren darauf.

Trockener Hals, Hitze; das Zahnfleisch ist wund.

Diphtherische Membranen auf den Tonsillen und im Schlund; dieselben gehen auf die Nasenschleimhaut über; mit schrecklichem Gestank, intermittierendem Puls; Schwellung der Parotiden.

Im Hals sticht es, wie von einem Splitter; beim Schlucken schlimmer.

Nitricum acidum 14 Verlangen, Widerwillen: Verlangen nach: Fettem; Hering; Kreide; Kalk; Erde.

Widerwillen gegen Brot und Fleisch.

Mangel an Appetit.

Morgens heftiger Durst. Θ Tuberkulose, Lungeneiterung.

Nitricum acidum 15 Essen und Trinken: Schwitzt während und nach dem Essen.

Würgen beim Essen.

Nach dem Essen: Völlegefühl im Magen, Mattigkeit bei der geringsten Anstrengung, Hitze, Herzklopfen; große Schwere im Magen.

Fette Speisen verursachen Übelkeit und Säure.

Unverdaulichkeit von Milch.

Nitricum acidum 16 Übelkeit und Erbrechen: Viel Übelkeit, kann keine Nahrung zu sich nehmen; gelegentliches Erbrechen.

Übelkeit mit Hitze im Magen und bis zum Hals aufsteigend.

Übelkeit, welche durch Umherbewegen oder Fahren besser wird.

Bitteres und saures Erbrechen mit vielem Aufstoßen; erbricht gelben Schleim.

Nitricum acidum 17 Magen: Stiche in der Magengrube.

Beim Schlingen schmerzt es in der Gegend des oberen Magenmundes.

Quälendes Brennen im Magen.

Nitricum acidum 18 Hypochondrien: Chronische Leberstörungen; Ikterus.

Die Leber ist außerordentlich vergrößert; lehmfarbene Stühle.

Milzvergrößerung nach gelbem Fieber.

Nitricum acidum 19 Abdomen: Wacht um Mitternacht auf mit Krampfschmerzen in dem Dünndarm; Frösteln; der Schmerz nimmt bei jeder Bewegung zu.

Im oberen Teil des Bauches versetzte Blähungen, morgens und abends stärker.

Der Bauch ist von Blähungen aufgetrieben; sehr empfindlich.

Schneidendes Kneifen, morgens im Bett schlimmer.

Gurksen in der linken Seite des Bauches; kalte Füße; Mundgestank.

Bauchschmerzen beim Gehen; muss sich krümmen; der Schmerz sitzt in der Ileozökalregion; dumpfer Schmerz, Empfindlichkeit.

Leistenbruch; auch bei Kindern.

Brennen über den ganzen Bauch von 2 bis 3 Uhr nachmittags.

Bei Berührung ein stechendes Wehtun.

Schwellung und Eiterung der Leistendrüsen.

Entzündete Bubonen.

Nitricum acidum 20 Stuhl usw.: Er verlangt zu Stuhl zu gehen, aber es wird nur wenig entleert; Gefühl, als bliebe es im Rektum zurück und könne nicht herausgedrängt werden.

Erfolgloser Stuhldrang; Kolik.

Harte Stühle, denen starkes Drängen vorhergeht und eine schleimige Absonderung folgt.

Im Rektum brennt es zum Perineum hin mit erfolglosem Stuhldrang; Drängen ohne Stuhlentleerung; diphtheritische Dysenterie.

Serokruppöse Absonderung mit vielem Drängen.

Stühle: blutig, mit Tenesmus; schleimig; faulig, schleimig; unverdaut; locker, viel Blähungen, Poltern; von weißgelber Flüssigkeit; morgens locker; grüner, schleimiger, scharfer Durchfall.

Hämorrhagie von hellrotem, nicht klumpigem Blut; von der geringsten Bewegung wird ihm schwach; Geschwüre in der Ileozökalregion.

Hämorrhoidalknoten: alte, hängende, welche zu bluten aufgehört haben, aber bei Berührung wehtun, schlimmer in warmem Wetter; schleimige, rissige; nach jedem Stuhl blutende.

Fissuren im Rektum; Reißen und krampfartige Symptome während des Stuhles; nachher ein lanzinierender Schmerz, selbst nach weichem Stuhl.

Feuchtigkeit am Anus.

Nitricum acidum 21 Harnorgane: Harn: kalt, indem er abgeht; spärlich, dunkelbraun, mit strengem Geruch, wie Pferdeharn; trübe, sieht wie der Rückstand in einem Mostfass aus.

Beim Urinlassen ein schmerzhaftes Brennen in der Urethra.

Hämaturie; nach dem Urinlassen Drängen und bei demselben Schauder längs des Rückgrats; das Blut fließt lebhaft.

Harninkontinenz.

Krämpfe in der Urethra; Fissur am Rektum.

Geschwüre in der Urethra; mit blutigem, schleimigem oder eitrigem Ausfluss.

Nitricum acidum 22 Männliche Geschlechtsorgane: Zu starker Geschlechtstrieb.

Kein Trieb zur Begattung; Mangel an Erektionen.

Nachts schmerzhafte, krampfhafte Erektionen.

Harte, braune, eiternde Knoten am Skrotum.

Braunrote Stellen, welche sich unter Absonderung abschilfern.

Gonorrhö mit Schankern oder Warzen.

An der Mündung der Harnröhre und Innenfläche der Vorhaut, kleine Blasen, welche schankerartige Geschwüre bilden. Θ Gonorrhö.

I Tiefe, fistelartige, unregelmäßige, zerrissene Geschwüre; oft sind die Ränder erhaben, bleifarben; bei Berührung leicht blutend. Θ Syphilis.

I Sekundäre Syphilis: 4, 5, 7, 13, 33, 46.

I Phimose.

I Schanker nach Merkurbehandlung, besonders mit übermäßigen Granulationen.

I Kondylome.

Die Haare an den Genitalien fallen aus.

Nitricum acidum 23 Weibliche Geschlechtsorgane: Nach dem Koitus wollüstiges Jucken an den Rändern der Schleimhäute in den Geschlechtsteilen; Auswüchse am Uterus.

Im Hypogastrium und Kreuz drängt es nach unten, als wollte alles heraustreten; Schmerz längs der Oberschenkel; Gefühl, als wäre der Bauch geschwollen.

Uterusblutungen nach übermäßiger körperlicher Anstrengung.

Menstruation: zu früh, unregelmäßig, spärlich und wie schlammiges Wasser; zu früh und reichlich; Schmerz von den Oberschenkeln her; übel riechender Urin.

Während der Menstruation Aufstoßen und krampfartige Schmerzen im Bauch, als sollte er zerspringen.

Reichlicher, brauner, übel riechender Ausfluss zwischen den unregelmäßigen Menstruationen. Θ Uteruskrebs.

Leukorrhö: von klebrigem Schleim; von grünem Schleim; fleischfarben; scharf, braun, übel riechend.

Beim Gehen in freier Luft Stechen die Vagina hinauf, oder von außen nach innen.

Jucken, Schwellung und Brennen in der Vulva und Vagina.

Auswüchse am Cervix uteri.

Nitricum acidum 24 Schwangerschaft: Metrorrhagie nach Abort oder nach dem Kindbett.

Harte Knoten in den Brüsten.

Atrophie der Brüste.

Nitricum acidum 25 Larynx: Heiserkeit: mit Schnupfen; von langem Sprechen; Kratzen und Stechen im Hals.

Große, breite Kondylome im Kehlkopf.

Nitricum acidum 26 Respiration: Wacht oft auf, weil die Luftwege ganz mit Schleim verstopft sind, so dass er viel auswerfen muss, ehe er wieder frei atmen kann.

Sie ist so schwach, dass ihr Atem und Sprache vergeht. Θ Uterusdislokation.

Intermittierende Respiration.

Kurzer Atem, bei der Arbeit keuchend.

Nitricum acidum 27 Husten: Trocken, bellend, durch Kitzeln im Larynx und in der Magengrube bedingt; nachts schlimmer; ebenso am Tage beim Hinlegen. Am Tage blutige mit Klumpen vermischtes Sputum.

Husten: trocken, wobei der Auswurf sich schwer löst; morgens mit darauf folgendem, weiß-grünlichem Auswurf, wie Lungenbläschen. Θ Sekundäre Syphilis.

Das Sputum ist gelb, scharf, bitter; sauer, übel riechend.

I Empyem mit beträchtlichem, schleimig-eitrigem Sputum.

Nitricum acidum 28 Lungen: Unbehaglichkeit in der Brust.

Kongestion zur Brust mit Angst, Hitze und Herzklopfen.

Krampfhafte Brustschmerzen.

Stiche in der rechten Seite der Brust.

Beim Husten oder Atmen tut die Brust weh.

Schmerzhaftigkeit am unteren Ende des Sternums.

Der Schmerz lässt plötzlich nach, aber der Puls wird kleiner und schneller. Θ Pneumonie Θ Pleuritis alter oder kachektischer Leute.

Die Lungen sind angegriffen, mit rasselndem Atem, lockerem Husten; braunem, blutigem Auswurf; unregelmäßigem Puls. Θ Typhus.

Drohende Lungenlähmung. Θ Typhus.

Nitricum acidum 29 Herz, Puls: Herzklopfen und Angst beim Treppensteigen.

Puls: unregelmäßig; auf einen normalen folgen immer zwei kleine, schnelle Schläge; der vierte ist intermittierend; abwechselnd harte, schnelle und kleine Schläge.

Nitricum acidum 31 Hals, Rücken: Schwellung der Hals- und Achseldrüsen.

Stiche in und zwischen den Schulterblättern; der Hals ist steif.

Rücken- und Kreuzschmerzen; von Kälte.

Neuralgische Schmerzen ziehen den Rücken hinauf, besonders an der linken Seite.

Nitricum acidum 32 Oberglieder: Schmerz in der rechten Schulter und im Arm; Zerschlagenheitsgefühl im Arm; sie kann ihn manchmal nicht heben.

Rheumatische Schmerzen, meist in den Unterarmen und Fingern.

Taubheit, Zittern, Prickeln im rechten Unterarm.

Schwellung der Fingergelenke, stechende Schmerzen.

Morgens schlafen die Hände ein.

Zahlreiche, große Warzen auf dem Handrücken.

Herpes zwischen den Fingern.

Weiße Flecken auf den Nägeln.

Nitricum acidum 33 Unterglieder: Die Hüfte ist wie verrenkt, dabei hinkt der Kranke.

Schmerz quer durch beide Hinterbacken.

Rheumatische Schmerzen in den Unterschenkeln und Füßen.

Im Periost längs der Tibia tut es weh.

In der Patella ein Schmerz, welcher am Gehen hindert; Steifheit und Stechen in den Knien.

Heftiger Wadenkrampf nachts und wenn man nach dem Sitzen anfängt zu laufen.

Jucken an den Schienbeinen, beim Kratzen bluten sie und es bilden sich kleine Schorfe.

Faul riechender Fußschweiß.

I Frostblasen an den Zehen.

Nitricum acidum 34 Glieder im Allgemeinen: Abends Unruhe in den Gliedern.

Nitricum acidum 35 Lage usw.: Bei Bewegung: 19, 20, 32, 40. Bei hartem Auftreten: 3. Beim Gehen: 16, 19, 23, 33. Beim Sitzen: 33. Muss sich krümmen: 19. Überanstrengung: 23. Beim Liegen. 3, 27, 40. Muss sich hinlegen: 2, 3. Die Teile, auf denen man liegt: 4.

Nitricum acidum 36 Nerven: Außerordentliche, physische Reizbarkeit.

Hysterie.

Zucken in verschiedenen Teilen.

Große Schwäche; Zittern; Stöße beim Einschlafen; niedergeschlagen.

Große Mattigkeit, Schwere und Zittern in den Gliedern, besonders morgens.

Nitricum acidum 37 Schlaf: Den ganzen Tag über Schläfrigkeit in Folge von Schwäche, mit Schwindel.

Schläft schwer ein.

Stöße beim Einschlafen.

Die Schmerzen werden im Schlaf empfunden.

Schläft im zweiten Teil der Nacht schlecht.

Bei Aufwachen ein Gefühl, als hätte er nicht genug geschlafen.

Nitricum acidum 38 Zeit: Morgens: 2, 3, 7, 8, 11, 14, 19, 20, 32, 36, 40. Nachmittags: 19, 40. Abends: 4, 10, 19, 34. Nachts: 4, 10, 22, 27, 33, 40. Um Mitternacht: 19. Nach Mitternacht: 37. Gegen Morgen: 3, 40. Am Tage: 27, 37.

Nitricum acidum 39 Temperatur und Wetter: Die Schmerzen stellen sich beim Wechsel der Temperatur oder des Wetters ein.

Bei warmem Wetter: 20. Im Bett: 40. In freier Luft: 46. In kalter Luft: 4. In der Kälte: 31. Bei Entblößung: 40.

Nitricum acidum 40 Frost, Fieber, Schweiß: Frost nachmittags und abends und nach dem Hinlegen.

Beständiges Frösteln.

Frösteln mit innerer Hitze.

Frösteln morgens im Bett nachdem Hitze vorausgegangen.

Wacht um Mitternacht fröstelnd auf; schlimmer beim Aufdecken oder bei Bewegung; nachher Hitze und am ganzen Körper Prickeln, wie von Nadeln.

Kein Durst im Kälte- oder Hitzestadium.

Hitze an den Händen und im Gesicht.

Nachts trockene, innere Hitze, möchte sich aufdecken.

Hitzeüberlaufen mit schweißigen Händen.

Nach dem Essen Hitze mit Schweiß und Mattigkeit.

Der Schweiß ist sauer, übel riechend, wie Urin; Schweiß an den Fußsohlen, der dieselben wund macht.

Reichliche Nachtschweiße.

Nachmittags Frost; dann kurze Hitze am ganzen Körper; nachher reichlicher Schweiß am ganzen Körper.

Intermittierendes Fieber: nachmittags beim Aufenthalt in freier Luft Frost, nachher im Bett trockene Hitze mit allen Arten von Phantasien in halbwachem, schlaflosem Zustand; Schlaf und Schweiß kommen erst gegen Morgen. Chronische Fälle, Leberleiden, anämische Patienten; allgemeiner, kachektischer Zustand.

Nitricum acidum 42 Seiten: Rechts: 18, 28, 32. Links: 3, 18, 19, 31. Von außen nach innen: 3, 23.

Nitricum acidum 43 Empfindungen: Stechen, wie von Splittern.

Hier und da nagt es, als wollten sich Geschwüre bilden.

Nitricum acidum 44 Gewebe: Reichliche Hämorrhagien, hellen oder dunklen Blutes.

Faulige Zersetzung.

Abmagerung.

Knacken in den Gelenken.

Entzündete, geschwollenen, eiternde Drüsen.

Karies.

Nitricum acidum 45 Berührung, Verletzungen usw.: Berührung: 4, 5, 19, 22, 46. Druck: 4. Kratzen: 4, 33. Fahren: 3, 4, 16.

Nitricum acidum 46 Haut: Trockenheit der Haut.

Die Haut ist dunkel, schmutzig; mit braunroten Flecken.

Brennend heiße Haut; feiner Miliarausschlag. Θ Scharlach.

Juckender Nesselausschlag in freier Luft.

Blutgeschwüre.

Karbunkel.

Tiefe, blutende Rhagaden.

Frostschäden jucken; entzünden sich bei geringer Kälte; aufgesprungene Haut.

Die Geschwüre bluten bei Berührung; stechende Schmerzen; Gefühl, wie von einem Splitter; die Ränder hart, nach außen geworfen und unregelmäßig; übermäßige Granulationen; nach Merkur-Missbrauch oder bei sekundärer Syphilis.

Kondylome: nässend, blumenkohlartig, hart, rhagadenartig oder dünn gestielt.

Nitricum acidum 47 Lebensalter und Konstitution: Brünette Personen und alte Leute.

Nitricum acidum 48 Verwandte Mittel: Man gebe Nit-ac. nach: Calc., Hep., Kali-c., Nat-c., Puls., Sulph., Thuj.

Nach Nit-ac. sind oft indiziert: Calc., Puls., Sulph.

Nit-ac. ist komplementär zu Calad.

Antidote zu Nit-ac.: Calc., Hep., Merc., Mez., Sulph.

Nit-ac. bessert die Beschwerden von: Calc., Dig., Merkur-Missbrauch.

Feindlich: Lach.



Wir empfehlen diese Materia Medica

William Boericke: Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre

Ruth Raspe: Homöopathische Eselsbrücken

Robin Murphy: Klinische Materia Medica

Henry C. Allen: Leitsymptome und Nosoden

Armin Seideneder: Mitteldetails der homöopathischen Arzneimittel
William Boericke
Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre
CHF 38,90
Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre: In den Warenkorb
Ruth Raspe
Homöopathische Eselsbrücken
CHF 10,60
Homöopathische Eselsbrücken: In den Warenkorb
Robin Murphy
Klinische Materia Medica
CHF 150,00
Klinische Materia Medica: In den Warenkorb
Henry C. Allen
Leitsymptome und Nosoden
CHF 27,20
Leitsymptome und Nosoden: In den Warenkorb
Armin Seideneder
Mitteldetails der homöopathischen Arzneimittel
CHF 532,00
Mitteldetails der homöopathischen Arzneimittel: In den Warenkorb

Aktuelle Artikel aus der Homöopathie
Empfehlungen

: Coenzym Q10 - von Robert Franz - 60 Kapseln

: Vitamin B12 1.000 µg - von Robert Franz - 100 Pastillen

: Acerola-Pulver Vitamin C - von Robert Franz - 175 g

: OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 60 Kapseln

Coenzym Q10 - von Robert Franz - 60 Kapseln
CHF 17,40
Coenzym Q10 - von Robert Franz - 60 Kapseln: In den Warenkorb

Vitamin B12 1.000 µg - von Robert Franz - 100 Pastillen
CHF 16,80
Vitamin B12 1.000 µg - von Robert Franz - 100 Pastillen: In den Warenkorb

Acerola-Pulver Vitamin C - von Robert Franz - 175 g
CHF 15,20
Acerola-Pulver Vitamin C - von Robert Franz - 175 g: In den Warenkorb

OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 60 Kapseln
CHF 28,30
OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 60 Kapseln: In den Warenkorb
Das könnte Sie interessieren

: Vitamin K2 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml

: Vitamin D3 Tropfen 50 ml von Robert Franz

: OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 2 x 60 Kapseln

Vitamin K2 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml
CHF 30,90
Vitamin K2 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml: In den Warenkorb

Vitamin D3 Tropfen 50 ml von Robert Franz
Bestseller
in Nahrungsergänzung, Robert Franz Produkte
CHF 28,30
Vitamin D3 Tropfen 50 ml von Robert Franz: In den Warenkorb

OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 2 x 60 Kapseln
CHF 52,90 CHF 56,90
OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 2 x 60 Kapseln: In den Warenkorb


Zahlungsmethoden:                      

709.076 Kunden aus 158 Ländern
Bewerten Sie unseren Shop
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr
auch Sa/So
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Copyright © 2009 Narayana Verlag GmbH    AGB    Datenschutz    Impressum    Wir liefern in 215 Länder    Versandkosten    Jobs    Kontakt