BücherBücherSeminareSeminareDVDDVDEtuis & ZubehörEtuis & ZubehörHomeoplantHomeoplantNaturkostNaturkostRobert FranzRobert FranzSpektrumSpektrumAktuellesAktuelles
Materia Medica
Einleitung
A
Abies canadensis
Abies nigra
Abrotanum
Absinthium
Aceticum acidum
Aconitum napellus
Aesculus hippocastanum
Aethusa cynapium
Agaricus muscarius
Agnus castus
Ailanthus glandulosa
Allium cepa
Aloe socotrina
Alumina
Ambra grisea
Ammonium carbonicum
Ammonium muriaticum
Anacardium orientale
Anisum stellatum
Antimonium crudum
Antimonium tartaricum
Apis mellifica
Apocynum cannabinum
Aralia racemosa
Argentum metallicum
Argentum nitricum
Arnica montana
Arsenicum album
Arum triphyllum
Asarum europaeum
Asa foetida
Aurum metallicum
B
Baptisia tinctoria
Barium carbonicum
Belladonna
Benzoicum acidum
Berberis vulgaris
Bismuthum subnitricum
Borax veneta
Bovista lycoperdon
Bromium
Bryonia alba
C
Cactus grandiflorus
Caladium seguinum
Calcium carbonicum
Calcium phosphoricum
Camphora officinalis
Cannabis indica
Cannabis sativa
Cantharis vesicatoria
Capsicum annuum
Carbo animalis
Carbo vegetabilis
Carduus marianus
Caulophyllum thalictroides
Causticum
Chamomilla
Chelidonium majus
China officinalis
Chininum sulphuricum
Cicuta virosa
Cimex lectularius
Cimicifuga racemosa
Cina maritima
Cistus canadensis
Clematis erecta
Cobaltum metallicum
Cocculus indicus
Coffea cruda
Colchicum autumnale
Collinsonia canadensis
Colocynthis
Conium maculatum
Crocus sativus
Crotalus horridus
Croton tiglium
Cuprum metallicum
Cyclamen europaeum
D
Digitalis purpurea
Dioscorea villosa
Dolichos pruriens
Drosera rotundifolia
Dulcamara
E
Elaterium officinarum
Erigeron canadense
Eupatorium perfoliatum
Eupatorium purpureum
Euphrasia officinalis
F
Ferrum iodatum
Ferrum metallicum
Fluoricum acidum
G
Gambogia
Gelsemium sempervirens
Glonoinum
Gnaphalium polycephalum
Graphites
Grindelia robusta
Guajacum officinale
H
Hamamelis virginiana
Helleborus niger
Helonias dioica
Hepar sulphuris
Hydrastis canadensis
Hyoscyamus niger
Hypericum perforatum
I
Ignatia amara
Iodium
Ipecacuanha
Iris versicolor
K
Kalium bichromicum
Kalium bromatum
Kalium carbonicum
Kalium iodatum
Kalium nitricum
Kalmia latifolia
Kreosotum
L
Lachesis muta
Lachnanthes tinctoria
Laurocerasus
Ledum palustre
Leptandra virginica
Lilium tigrinum
Lithium carbonicum
Lobelia inflata
Lobelia syphilitica
Lycopodium clavatum
Lycopus virginicus
M
Magnesium carbonicum
Magnesium muriaticum
Mancinella
Manganum aceticum
Mephitis putorius
Mercurius corrosivus
Mercurius iodatus flavus
Mercurius iodatus ruber
Mercurius solubilis
Mezereum
Millefolium
Muriaticum acidum
Myrica cerifera
N
Natrium arsenicosum
Natrium carbonicum
Natrium muriaticum
Natrium sulphuricum
Niccolum
Nitricum acidum
Nux moschata
Nux vomica
O
Oleander
Opium
Oxalicum acidum
P
Pareira brava
Paris quadrifolia
Petroleum
Phosphoricum acidum
Phosphorus
Phytolacca decandra
Platinum metallicum
Plumbum
Podophyllum peltatum
Psorinum
Ptelea trifoliata
Pulsatilla pratensis
R
Ranunculus bulbosus
Ranunculus sceleratus
Rheum palmatum
Rhododendron chrysanthum
Rhus toxicodendron
Rumex crispus
Ruta graveolens
S
Sabadilla
Sabina
Sambucus nigra
Sanguinaria canadensis
Sarsaparilla officinalis
Secale cornutum
Selenium metallicum
Senega
Sepia officinalis
Silicea terra
Spigelia anthelmia
Spongia tosta
Squilla maritima
Stannum metallicum
Staphisagria
Sticta pulmonaria
Stramonium
Sulphur
Sulphuricum acidum
T
Tabacum
Taraxacum officinale
Tellurium metallicum
Terebinthinae oleum
Teucrium marum verum
Theridion curassavicum
Thuja occidentalis
Trillium pendulum
U
Urtica urens
Ustilago maydis
V
Valeriana officinalis
Veratrum album
Veratrum viride
Viburnum opulus
Viola odorata
Viola tricolor
X
Xanthoxylum fraxineum
Z
Zincum metallicum
Zingiber officinale
Zizia aurea
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr auch Sa/So
Cantharis vesicatoria - Materia MedicaAuszug aus

Kurzgefasste Arzneimittellehre (Materia Medica) von Constantin Hering


Cantharis vesicatoria

Canth.

Lytta vesicatoria; Spanische Fliege. Meloidae. Hahnemann

Cantharis vesicatoria 1 Geist und Gemüt: Plötzliche Bewusstlosigkeit, dabei Röte des Gesichts. Θ Zahnung.

Vergesslichkeit.

Morgens verwirrt im Kopf und Pulsieren in der Stirn.

Verwirrung; Zerstreuung; Unfähigkeit die Gedanken zu konzentrieren.

Wütendes Delirium.

Reizbar, unzufrieden mit allem und jedem.

Weinen und Klagen, mit ängstlicher Unruhe, schlimmer bei Bewegung, besser beim Stillliegen.

Wutanfall mit Schreien, Bellen und Schlagen; der Anfall kehrt wieder beim Anblick blendender, heller Gegenstände; bei der Berührung des Larynx oder beim Versuch Wasser zu trinken.

Verzweifelt und niedergeschlagen, sie sagt, dass sie sterben müsse.

Nachmittags unverschämte und widersetzliche Stimmung.

Ängstliche Unruhe.

Cantharis vesicatoria 2 Sensorium: Schwindel: mit Schwanken; mit Ohnmacht; beim Gehen in freier Luft, mit vorübergehenden Anfällen von Bewusstlosigkeit; Nebel erscheint vor den Augen.

Cantharis vesicatoria 3 Innerer Kopf: Stirnschmerz.

In den Seiten des Kopfes Brennen, welches von Hals aufsteigt, mit Schmerzhaftigkeit und Schwindel; schlimmer morgens und nachmittags; beim Stehen und Sitzen; besser beim Gehen oder Niederlegen.

Schwere im Hinterkopf mit Schläfrigkeit und Unfähigkeit zu denken; Schwere des Kopfes.

Gehirnentzündung.

Tief im Gehirn Schmerzen mit einem beständigen Ausdruck von Angst im Gesicht - gleich einem düsteren, mürrischen Blick oder Runzeln - bei geschlossenen Augen; oder ohne Ausdruck, wenn dieselben offen sind.

Schmerzhaftes Reißen auf dem Scheitel mit der Empfindung als zöge jemand eine Haarlocke nach oben.

Stechende, reißende oder ziehende Schmerzen in den Schädelknochen.

Kopfschmerz nach dem Waschen oder Baden.

Cantharis vesicatoria 4 Äußerer Kopf: Das Haar fällt beim Kämmen aus.

Cantharis vesicatoria 5 Augen: Die Gegenstände sieht er gelb; die Augen sehen gelb aus.

Trübung der Sicht.

Augenentzündung; von einem Brand.

Wehtun in den Augen.

Die Augen treten hervor; feuriger, funkelnder, starrer Blick.

Die Augen sind eingesunken, mit blauen Rändern umgeben.

Tränen in freier Luft; er muss die Augen schließen; beim Öffnen der Lider schmerzen die Ränder wie wund, wie rohes Fleisch.

Cantharis vesicatoria 6 Ohren: Klingen, Summen oder Brausen in den Ohren.

Ein heißer Hauch kommt häufig in Zwischenräumen aus den Ohren.

Reißen im rechten Ohr und im rechten Processus mastoideus.

Cantharis vesicatoria 7 Nase: Nasenbluten früh morgens.

Erysipelatöse Entzündung des Nasenrückens, welche sich zu beiden Backen, mehr aber noch zur rechten hin ausbreitet, darauf erfolgt Abschuppung.

Absonderung vielen zähen Schleimes aus der Nase ohne Niesen; Heiserkeit und schmerzhaftes Ausräuspern zähen Schleimes aus der Brust; nachts trockenes schneidendes Stechen außen längs der Trachea.

Der Schleim sammelt sich in den hinteren Nasenlöchern und ist schwer zu entfernen.

Cantharis vesicatoria 8 Gesicht: Ausdruck außerordentlichen Leidens.

Totenähnliches Aussehen während und nach den Schmerzen.

Cantharis vesicatoria Gesicht: Sehr geschwollen und gedunsen; beim Bücken erhitzt; gelb oder sehr blass.

Cantharis vesicatoria 9 Unteres Gesicht: Trockene Lippen ohne Durst.

Cantharis vesicatoria 10 Zähne: Schmerzhafte rote Stelle von der Größe eines Stecknadelkopfes über der kariösen Wurzel eines oberen Schneidezahnes; dieselbe sondert beim Drücken Eiter aus einer kleinen Öffnung im Mittelpunkt ab.

I Kiefersperre mit Zähneknirschen.

Cantharis vesicatoria 11 Zunge usw.: Geschmack: bitter; nach Pech; ist verloren.

Die goldene Zahnplatte schmeckt nach Kupfer.

Die Sprache ist schwach und ängstlich.

Zunge: dick belegt, an den Rändern roh; geschwollen und dick belegt; an der Wurzel teilweise wund, teilweise mit Bläschen bedeckt; Zittern der Zunge.

Cantharis vesicatoria 12 Mund: Die Mundschleimhaut ist rot und mit kleinen Blasen bedeckt; wund, brennend oder schmerzhaft.

Trockenheit des Mundes, welche sich auf die hinteren Nasenlöcher erstreckt.

Brennender Schmerz im Mund, Schlund und Magen.

Speichelfluss; reichlich, geschmacklos; widerlich süß.

Cantharis vesicatoria 13 Schlund: Empfindung von Brennen im Schlund; Gefühl als stände derselbe in Flammen.

Der Rachen ist entzündet und mit plastischer Lymphe bedeckt.

Schwellung im Hals.

Stechen, Trockenheit im Pharynx.

Zusammenschnüren und intensiver Schmerz an der Hinterwand des Schlundes.

Brennender Schmerz im entzündeten Rachen.

Aphthöses Geschwür am hinteren Teil des Rachens, dasselbe ist mit einer weißlichen festsitzenden Kruste bedeckt; ein ähnliches sitzt auf der rechten Tonsille.

Das Schlucken von Flüssigkeiten ist sehr erschwert.

Cantharis vesicatoria 14 Verlangen, Widerwillen: Widerwillen gegen jede Nahrung, besonders abends.

Gleich nach dem Aufhören der Schmerzen hat der Kranke Hunger.

Großer Durst mit brennendem Schmerz in Schlund und Magen.

Durst mit Abneigung gegen jede Flüssigkeit.

Ekel vor allem.

Cantharis vesicatoria 15 Essen und Trinken: Nach dem Kaffeetrinken tritt ein Völlegefühl ein.

Das Trinken selbst einer geringen Menge Wassers vermehrt den Schmerz in der Blase.

Cantharis vesicatoria 16 Übelkeit und Erbrechen: Aufschwulken von saurem, schaumigem, hellrot gefärbtem Schleim.

Übelkeit und Erbrechen.

Erbrechen: von getrunkenem Wasser, auch von Blut; grünlich, übel riechend; von Galle und Unverdautem; von schaumigem, hellrot gefärbtem Schleim; mit heftigem Würgen und starker Kolik.

Cantharis vesicatoria 17 Magen: Akuter Schmerz in der Magengegend und Blase, mit so außerordentlicher Empfindlichkeit, dass der geringste Druck Konvulsionen hervorruft.

Heftiger brennender Schmerz im Magen; ebenso in der Gegend des Pylorus.

Der Patient wirft sich umher bei Magenschmerzen wie in Verzweiflung.

Gefühl, als wäre der Magen zusammengeschraubt.

Nach dem Genuss von Kaffee Völlegefühl, das sich auf Brust und Bauch erstreckt.

Cantharis vesicatoria 18 Hypochondrien: Blähungen versetzen sich unter den kurzen Rippen.

Cantharis vesicatoria 19 Abdomen: Der Bauch ist in seinem oberen Teil geschwollen und tympanitisch; er gibt daselbst einen dumpfen Ton.

Starke Auftreibung und Empfindlichkeit des Bauches.

Schneiden im Bauch wie von Messern, mit Brennen.

Heftiger brennender Schmerz durch den ganzen Intestinaltrakt mit schmerzhafter Empfindlichkeit bei Berührung.

Schneiden, Stechen oder Brennen in den Weichen.

Die Unterleibssymptome können mitleidend oder mitwirkend mit denen entfernter Teile auftreten.

Harte Schwellung oberhalb der Symphysis pubis mit brennenden Schmerzen in den Lenden.

Cantharis vesicatoria 20 Stuhl usw.: Nach dem Durchfall heftiges Brennen im Anus.

Der Schmerz im Perineum geht anscheinend vom Blasenhals aus.

Stuhldrang beim Urinieren.

Diarrhö von Blut und Schleim.

Dysenterie oder Diarrhö mit Dysurie, rote, schleimige Fäzes.

Abgang eines weißen, zähen Schleimes mit dem Stuhl wie Abschabsel von den Eingeweiden mit Blutstreifen; schleimige und blutige Stühle.

Verstopfung mit Urinverhaltung oder mit häufigem Urinieren, das von schneidenden, brennenden Schmerzen begleitet ist, wobei aber wenig Urin auf einmal abgeht.

Beim Stuhl: Kolik, pressende, schneidende oder brennende Schmerzen im Anus, wodurch der Patient zum Schreien gezwungen wird.

Nach dem Stuhl: schneidende Kolik, Brennen, Beißen oder Stechen im Anus; Frösteln, als würde kaltes Wasser über den Körper ausgegossen.

Abgang von reinem Blut aus Anus und Urethra.

Schneiden im Rektum, welches teilweise durch den Abgang von Blähungen, gänzlich durch die Stuhlentleerung gebessert wird.

Cantharis vesicatoria 21 Harnorgane: Schmerz in der Nierengegend und Drang zum Urinieren, welcher stetig an Heftigkeit zunimmt.

Spät am Abend beständig eine dumpfe, schmerzhafte Empfindung in der Nierengegend.

Schmerz in der Niere, welcher sich in den Bauch, die Achselgrube und längs der Urethra in die Blase erstreckt.

In Paroxysmen tritt ein schneidender und brennender Schmerz in beiden Nieren auf, wobei die Gegend sehr empfindlich gegen die leiseste Berührung ist, und wechselt mit einem Schmerz in der Spitze des Penis ab; Drang zum Urinieren; schmerzhafte tropfenweise Entleerung blutigen Harnes, zuweilen reinen Blutes.

Schneidende und zusammenziehende Schmerzen von den Harnleitern her nach unten bis in den Penis; zugleich gehen auch die Schmerzen von außen nach innen; ein Zusammendrücken der Eichel bessert den Schmerz etwas.

Schwere in der Blase; Wundheitsgefühl in derselben bei der geringsten Bewegung.

Die kleinste Menge Harn in der Blase ruft Drang zum Urinlassen hervor.

Heftige Schmerzen in der Blase mit häufigem Drang; unerträglicher Tenesmus.

Heftige brennend-schneidende Schmerzen im Blasenhals, welche sich zur Mündung der Harnröhre hin ausbreiten; schlimmer vor und nach dem Harnen.

Beim Harndrang ein stechender Schmerz im vorderen Teil des Blasenhalses; bei fortgesetztem Drängen gehen nur wenige Tropfen ab.

Drängen, schlimmer beim Stehen und noch schlimmer beim Gehen; besser beim Sitzen.

Vergebliche Anstrengung Urin zu lassen.

Der Harn geht in dünnem und geteiltem Strahl ab.

Urinverhaltung, welche Schmerz verursacht.

Harn: trübe und spärlich; über Nacht wird er wolkig wie mehliges Wasser, mit weißem Bodensatz; albuminös, enthält zylindrische Formen, Schleim und Fetzen; sieht gallertartig aus; enthält große Massen Eiter beim Blasenkatarrh.

Vor, während und nach dem Urinieren schneidende Schmerzen in der Urethra.

Cantharis vesicatoria 22 Männliche Geschlechtsorgane: Geschlechtstrieb: gesteigert; stört nachts den Schlaf.

Starke, hartnäckige Erektionen ohne Schmerz und ohne wollüstige Empfindung.

Blutiger Samenerguss.

Nächtliche Erektion mit Zusammenschnüren und Wundheitsschmerz längs der Urethra.

Schmerzhafte Gonorrhö mit Chorda (Penisschaftkrümmung); schmerzhafter Priapismus.

Beim Urinlassen ziehender Schmerz im Samenstrang.

Hinaufgezogene Hoden.

Cantharis vesicatoria 23 Weibliche Geschlechtsorgane: Ovarialgegend: Stiche, welche den Atem benehmen; heftige kneifende Schmerzen mit Herunterdrängen in Richtung der Genitalien; starker brennender Schmerz.

I Entzündung der Ovarien mit Schneiden oder Brennen.

Schwellung am Uterushals.

Uterushämorrhagie mit starker Reizung am Blasenhals.

Menstruation: zu früh, zu reichlich; schwarzes oder wenig Blut; die Brüste sind schmerzhaft.

Amenorrhö mit Völlegefühl und Schmerz im Kopf.

Heftiges Jucken in der Vagina.

Schwellung und Reizbarkeit der Vulva.

Pruritus mit starkem Geschlechtstrieb.

Cantharis vesicatoria 24 Schwangerschaft: Erbrechen mit heftigem Würgen, starker Kolik und Brennen im Pylorus.

Befördert (wenn die übrigen Symptome passen) Fruchtbarkeit, treibt Molen, toten Fötus und die Plazenta ab.

Zurückgebliebene Plazenta oder Membranen gewöhnlich mit schmerzhaftem Urinabgang.

Puerperalkonvulsionen: 36.

Cantharis vesicatoria 25 Larynx: Stimme: heiser, schwach.

Brennen im Larynx; der Larynx ist gegen Berührung empfindlich.

Ein Reiz im Larynx erzeugt kurze Hustenparoxysmen mit beschleunigter und schwieriger Respiration; manchmal mit Schmerz im Unterleib oder mit blutigem Auswurf.

Brennen oder Beißen im Larynx umher mit Zusammenziehen oder Zusammenschnüren desselben fast bis zur Erstickung.

Reichlicher Katarrh der Luftwege, der Schleim ist sehr zäh mit schmerzhaftem Räuspern und nächtlichem Lanzinieren und Trockenheit in der Trachea.

Cantharis vesicatoria 26 Respiration: Beim Tiefatmen oder Sprechen ist ihr, als dürfe sie sich nicht anstrengen wegen außerordentlicher Trockenheit oder Schwäche der Respirationsorgane; daher ist die Sprache schwach und ängstlich.

Cantharis vesicatoria 27 Husten: Trocken, stoßweise.

Cantharis vesicatoria 28 Lungen: Stiche: in der Brust, mehr an der rechten Seite oder zuerst links dann rechts; in der unteren rechten Brust und von da zur Mitte des Brustbeins und der Achselhöhle.

Brennen in der Brust.

I Ausschwitzung der Pleura; Dyspnoe, Herzklopfen; spärlicher Urin; Neigung zur Synkope. Siehe: 44.

Cantharis vesicatoria 29 Herz, Puls: Herzensangst.

Ziehender Schmerz in der Herzgegend.

Stiche im Herzen, darauf eine kribbelnde Empfindung.

I Perikarditis mit Ausschwitzung; schwacher, unregelmäßiger Puls; Neigung zur Synkope.

Heftiges Herzklopfen.

Puls: sehr wechselnd, meist hart, voll und häufig, zuweilen intermittierend: häufig und klein; langsam, schwach und kaum merklich.

Cantharis vesicatoria 30 Äußere Brust: Stechen im Sternum.

Brennen auf der Brust.

Cantharis vesicatoria 31 Hals, Rücken: Brennende, bohrende, stechende oder lanzinierende Schmerzen im Rücken entweder zwischen oder in den Schulterblättern oder im Kreuz; manchmal brennt die Haut auf diesen Teilen so, als läge ein spanisches Fliegenpflaster darauf.

Steifheit im Nacken mit spannendem Schmerz beim Bücken.

Ziehender, reißender oder lanzinierender Schmerz im Nacken; manchmal mit Brennen der Haut über diesen Stellen.

Besonders morgens reißender Schmerz im Rücken.

Schmerzen in Lenden, Nieren und Bauch mit einem solchen Schmerz beim Urinieren, dass kein einziger Tropfen ohne Wehklagen und Schreien entleert werden konnte.

Schmerz in den Lenden mit unaufhörlichem Drang, Urin zu lassen.

Lanzinieren und Reißen im Steißbein macht ihn auffahren.

Cantharis vesicatoria 32 Oberglieder: Reißende und stechende Schmerzen in den Armen.

Cantharis vesicatoria 33 Unterglieder: Reißender Schmerz vom rechten, später linken Hüftknochen herunter bis zu den Knien.

In den Knien heftige Schmerzen.

Beim Ersteigen von Stufen schwankt er in den Knien.

Taubheit der Unterglieder, erst eines dann des anderen Beines.

Schmerz in den Sohlen wie von einem Geschwür, so dass er nicht auftreten konnte.

Cantharis vesicatoria 34 Glieder im Allgemeinen: Schwäche und Zittern der Glieder.

Heftige Schmerzen verschiedener Art in den oberen und unteren Extremitäten, erst an einem, dann am andern Bein.

Gliederreißen, welches durch Reiben gebessert wird.

Cantharis vesicatoria 35 Lage usw.: Bei Bewegung: 1, 21, 40. Beim Gehen: 2, 3, 21. Beim Stehen: 3, 21. Beim Bücken: 8, 31. Beim Sitzen: 21. Beim Liegen: 1, 3.

Cantharis vesicatoria 36 Nerven: Schwäche, Hinfälligkeit, Ohnmacht.

Konvulsionen mit Dysurie und Symptomen von Wasserscheu; helles Licht, Trinken oder der Ton fallenden Wassers, Berührung des Larynx oder der schmerzenden Teile verursachen oder erneuern die Krämpfe.

Cantharis vesicatoria 37 Schlaf: Leichter Schlaf; voll von Illusionen, welche ihn wach halten.

Schlaflosigkeit; ängstliche Träume.

Cantharis vesicatoria 38 Zeit: Einige Symptome kehren an jedem siebten Tag wieder.

Allgemeine Verschlimmerung nach Mitternacht und am Tage.

Morgens: 1, 3, 31. Nachmittags: 1, 3. Abends: 21, 40. Nachts: 7, 21, 22, 40.

39 Temperatur und Wetter: Warme Umschläge bessern die Schmerzen im Knie.

Sonnenstrahlen: 46. In freier Luft: 2, 5. Waschen und Baden: 3.

Cantharis vesicatoria 40 Frost, Fieber, Schweiß: Abends Frost, der durch äußere Wärme nicht gebessert wird.

Frost, darauf folgt Durst ohne Hitze.

Der Frost geht den Rücken hinauf.

Kalte Extremitäten.

Nachts brennende Hitze, welche sie aber nicht empfindet.

Brennen der Handflächen und Sohlen.

Hitze mit Durst.

Schweiß von jeder Bewegung.

Kalter Schweiß, besonders an Händen und Füßen.

Schweiß an den Genitalien.

Der Schweiß riecht nach Urin.

Intermittierendes Fieber, wobei jeder Paroxysmus durch die Canthariden-Dysurie charakterisiert wird.

Cantharis vesicatoria 42 Seiten: Rechte Seite: 6, 7, 13, 28, 33. Linke Seite: 29. Von links nach rechts: 7, 28. Von rechts nach links: 33. Von unten nach oben: 40.

Cantharis vesicatoria 43 Empfindungen: Schmerz wie roh und wund im ganzen Körper, innerlich und äußerlich.

Jeder Teil ist überempfindlich, dabei außerordentliche Schwäche.

Brennende, stechende und reißende Schmerzen sind vorherrschend.

Cantharis vesicatoria 44 Gewebe: I Entzündung der serösen Membranen; Pleuritis nach Acon. und Bry.

I Geschwürbildung und Erosionen an inneren Teilen; der Patient liegt in Stupor mit gelegentlichem Zucken der Hände; Symptome von Kollaps.

Cantharis vesicatoria 45 Berührung, Verletzungen usw.: Berührung: 19, 21, 36, 46. Druck: 10, 21, 33. Beim Reiben: 34. Beim Kämmen: 4.

Cantharis vesicatoria 46 Haut: Erythem, durch Aufenthalt in der Sonne.

Brennende juckende Schmerzen.

Erysipelatöse Entzündung der Haut; Blasenbildung.

Eczema rubrum.

Geschwürschmerz bei Berührung.

Gangränöse Geschwüre mit Jucken und reißenden Schmerzen.

Pemphigus.

Jucken wie von Läusen, wechselt häufig die Stelle.

Reißender Schmerz in Geschwüren.

Brennen, ehe sich Blasen bilden.

Cantharis vesicatoria 48 Verwandte Mittel: Antidotisch wirken: Acon., Camph., Laur., Puls.

Öl steigert die schädliche Wirkung von Canth.

Feindlich wirkt: Coff.



Wir empfehlen diese Materia Medica

William Boericke: Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre

Ruth Raspe: Homöopathische Eselsbrücken

Robin Murphy: Klinische Materia Medica

Henry C. Allen: Leitsymptome und Nosoden

Armin Seideneder: Mitteldetails der homöopathischen Arzneimittel
William Boericke
Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre
CHF 38,90
Handbuch der homöopathischen Arzneimittellehre: In den Warenkorb
Ruth Raspe
Homöopathische Eselsbrücken
CHF 10,60
Homöopathische Eselsbrücken: In den Warenkorb
Robin Murphy
Klinische Materia Medica
CHF 150,00
Klinische Materia Medica: In den Warenkorb
Henry C. Allen
Leitsymptome und Nosoden
CHF 27,20
Leitsymptome und Nosoden: In den Warenkorb
Armin Seideneder
Mitteldetails der homöopathischen Arzneimittel
CHF 532,00
Mitteldetails der homöopathischen Arzneimittel: In den Warenkorb

Aktuelle Artikel aus der Homöopathie
Empfehlungen

: Vitamin K2 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml

: OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 60 Kapseln

: Vitamin D3 Tropfen 50 ml von Robert Franz

: OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 2 x 60 Kapseln

Vitamin K2 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml
CHF 30,90
Vitamin K2 Tropfen - von Robert Franz - 50 ml: In den Warenkorb

OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 60 Kapseln
CHF 28,30
OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 60 Kapseln: In den Warenkorb

Vitamin D3 Tropfen 50 ml von Robert Franz
Bestseller
in Nahrungsergänzung, Robert Franz Produkte
CHF 28,30
Vitamin D3 Tropfen 50 ml von Robert Franz: In den Warenkorb

OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 2 x 60 Kapseln
CHF 52,90 CHF 56,90
OPC 40 Traubenkernextrakt - von Robert Franz - 2 x 60 Kapseln: In den Warenkorb
Das könnte Sie interessieren

: Vitamin B12 1.000 µg - von Robert Franz - 100 Pastillen

: Acerola-Pulver Vitamin C - von Robert Franz - 175 g

: Coenzym Q10 - von Robert Franz - 60 Kapseln

Vitamin B12 1.000 µg - von Robert Franz - 100 Pastillen
CHF 16,80
Vitamin B12 1.000 µg - von Robert Franz - 100 Pastillen: In den Warenkorb

Acerola-Pulver Vitamin C - von Robert Franz - 175 g
CHF 15,20
Acerola-Pulver Vitamin C - von Robert Franz - 175 g: In den Warenkorb

Coenzym Q10 - von Robert Franz - 60 Kapseln
CHF 17,40
Coenzym Q10 - von Robert Franz - 60 Kapseln: In den Warenkorb


Zahlungsmethoden:                      

721.271 Kunden aus 158 Ländern
Bewerten Sie unseren Shop
Bestellhotline
076269749700
täglich 7-21 Uhr
auch Sa/So
Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: www.ec.europa.eu/consumers/odr
Copyright © 2009 Narayana Verlag GmbH    AGB    Datenschutz    Impressum    Wir liefern in 215 Länder    Versandkosten    Jobs    Kontakt